Im vergangenen Oktober konnte das OK der Jazz-Tage vier der fünf geplanten Konzerte durchführen. Dank einem aufwändigen Schutzkonzept problemlos für die Gäste, die Musiker und alle Beteiligten. Die Reduktion der Anzahl Sitzplätze riss jedoch ein grosses Loch in die Kasse und die Ausfallentschädigung durch den Regierungsrat, der das letzte Konzert durch neue Entscheide sehr kurzfristig verboten hat, lässt auf sich warten. Das OK schätzt um so mehr die Treue der Sponsoren und Gönner und bedankt sich auch an dieser Stelle herzlich. Von den widrigen Umständen lässt es sich auch nicht aufhalten und hat die Arbeiten für die 31. Jazz-Tagen vorangetrieben. Dies in der Hoffnung, dass sich die Situation bis Herbst 2021 wesentlich entspannen wird. Für die bevorstehenden Festtage wünscht das OK allen Freunden der Jazz-Tage nur das Beste: gesund und munter bleiben!